Maklerprovision nach der Maklerreform 2020

Wofür zahle ich eine Maklerprovision?

Das Honorar für einen Immobilienmakler wird fällig, wenn ein wirksamer Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Das heißt, der beauftragte Immobilienmakler hat seine Maklertätigkeit erbracht, wenn ein Kaufvertrag zwischen zwei Parteien geschlossen wird, in welchem Prozess er als neutraler Vermittler agiert und die Interessen von Käufer und Verkäufer vertritt. Dieser Maklervertrag bedarf seit dem 23.12.2020 einer Schriftform. Bei Immobilien Walz Aachen können Sie dies auch bequem per E-Mail erledigen. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass eine rein mündliche Beauftragung nicht mehr ausreichend ist. 

 

Wie viel Maklerprovision zahle ich beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie?

In Deutschland ist die Höhe der Maklerprovision, häufig auch Maklergebühr genannt, frei vereinbar. Die übliche Höhe der Verkaufsprovision für den Makler liegt in Deutschland zwischen 3,57% und 7,14% der Verkaufspreises der Immobilie. In Nordrhein-Westfalen wird im Durchschnitt eine Provision in Höhe von 3,57% des Verkaufspreises vereinbart. Den Zahlungsnachweis über den gleichmäßigen Anteil der Parteien legt der Makler in seiner Rolle als fairer Vermittler beiden Parteien transparent vor.

 

Maklerreform 2020: zahlt der Käufer oder Verkäufer die Maklerprovision?

Die neue Gesetzgebung, welche am 23.12.2020 in Kraft getreten ist, sieht vor, dass sich Verkäufer und Käufer bei Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen die Kosten für die Provision des Maklers teilen. So können beide Seiten nun noch sicherer sein, dass ihr jeweiliges Interesse bestmöglich vertreten wird. Jede Partei trägt also 50% der Kosten für die Maklerprovision.  Wenn also ein Makler und der Verkäufer einer Immobilie in Aachen eine Provision von zum Beispiel 3,57% des Kaufpreises vereinbaren, muss der Käufer seit dem 23.12.2020 auch nur die Hälfte dieser vereinbarten Provision zahlen. Die andere Hälfte zahlt der auftragegebende Verkäufer.

Beispiel:

  • Der Kaufpreis einer Immobile liegt bei von 300.000 EUR.
  • Das Honorar für den Immobilienmakler auf den Kaufpreis i.H.v. 3,57% ergibt 10.710 EUR.
  • Verkäufer und Käufer zahlen also mit 5.355 EUR jew. die Hälfte der 10.710 EUR an den Makler.

Der richtige Makler für den Verkaufserfolg und finanzielle Effizienz bei der Provision

Bei Immobilien Walz Aachen profitieren Sie von unserer Spezialisierung auf Aachen, die Euregio und Umgebung. Seit über zehn Jahren bauen wir unser Netzwerk in dieser Region täglich für Sie aus und können so garantieren den richtigen Käufer für Ihre zu finden. Sollten Sie in der Region Aachen kaufen oder verkaufen wollen, sind wir der richtige Partner an Ihrer Seite. Unsere Empfehlung, um das meiste aus der Maklerreform 2020 rauszuholen: vergeben Sie einen exklusiven Alleinauftrag, um nicht unnötige Maklerprovisionen an verschiedene Makler zahlen zu müssen.